Logo
Logo

Slawomir Krolik

 Google+

 

Pinterest

Follow Me on Pinterest

Ein gelungener 1. Advent.
Runter vom Sofa und rein ins GOP Winter Wunder Varieté nach Gütersloh. Auf gut Glück die Kamera mitgenommen und prompt hat es sich gelohnt. Filmen durfte man nicht. Logischerweise waren nur Fotos ohne Blitz erlaubt. Dies war kein Problem für ISO 1600 und 2.8er Lichtstärke. Was mich fotografisch faszinierte, war die schöne Ausleuchtung und Lichtführung, die sogar auf den Bilder sehr gut zum Vorschein kommt.  

Nun ein paar Worte zu der Veranstaltung.
Moderiert wurde dieser Nachmittag von dem Kabarettisten Oli Materlik, der das für meine Begriffe sehr gut und mit viel Witz gemacht hat.
Auf meinen Bildern verewigt habe ich die folgenden Künstler:
Adrienn Banhegyi - Springseilartistin
Jeff Hess - ein Clown durch und durch
Lea Hinz - für mich war es neu, die Kunststücke auf dem Luftring zu sehen
Marie-Eve Dicaire - für die meisten ist ein normaler Handstand schon ein Kunststück, was die Frau kann ist unvorstellbar

Nicht erwischt habe ich Monsieur Chapeau, der auf Rollen und einem Brett balancierte. Und das Duo Midnight, die die Zuschauer mit einem Tanz der besonderen Art verzaubert haben.

Nun ein paar fotografische Impressionen.
Adrienn Banhegyi - GOP Winter Wunder Variete Gütersloh
Jeff Hess - GOP Winter Wunder Variete Gütersloh
Lea Hinz - GOP Winter Wunder Variete Gütersloh

Weiterlesen: GOP Winter Wunder Variete Gütersloh

Kommentare (0)

Ort: Farmhouse Jazz Club Harsewinkel

Künstler:
Ansgar Specht - Gitarre
Ali Claudi - Gitarre
Christian Schröder - Schlagzeug
N.N. - Bass

Leider kenne ich (noch) nicht den Namen des Bassisten. Dies kriege ich aber noch raus.

Eigentlich sollte Michael Wächter spielen, doch krankheitsbedingt musste ein Ersatzspieler gefunden werden.

Wie ich fand, ist dies auch erfolgreich gelungen.

Ansgar Specht und Ali Claudi haben sich exzellent ergänzt. Eine sehr gelungene Veranstaltung.

Sehr gefallen haben mir auch die Gesangseinlagen von Ali Claudi.

Die fotografische Seite der Veranstaltung: Nun ja, der Harsewinkler Farmhouse Jazz Club ist relativ klein und innen ist es ist ziemlich dunkel. Mein Favorit war hier das 35mm 1.8 Nikon. Wenige Bilder wurden auch mit dem Tokina 11-16 2.8 geschossen.

Und das sind meine Eindrücke der Veranstaltung:

ansgar specht und ali claudi in Harsewinkel

ansgar specht und ali claudi in Harsewinkel

Weiterlesen: Ansgar Specht vs. Ali Claudi

Kommentare (0)